Kirchenwahl

Mitbestimmen – und Mitstimmen

Unsere Kandidat:innen für den 27. November

Sechs Mitglieder unserer Kirchengemeinde wollen für Sie unsere Kirchengemeinde in die Zukunft führen. Es sind:

  • Karin Fehland, aus Haseldorf uns zugemeindet
  • Petra Kähler aus Hohenhorst
  • Christiane Krosanke aus Altendeich
  • Heinz-Georg Maak aus Haselau
  • Maike Mohr aus Haselau
  • Horst Tronnier aus Hohenhorst

Fünf von ihnen werden direkt gewählt.

Sie wollen wehr über die sechs Personen erfahren? Dann klicken Sie hier.


Aufruf zur Kirchenwahl - Copyright: Nordkirche / Andreas-M. Petersen
Aufruf zur Kirchenwahl

SIE haben eine Stimme in der Gemeinde! Alle sechs Jahre wird in unserer Kirchengemeinde wie in der ganzen Norkirche gewählt. Das ist eine tolle Sache, denn unsere Kirche vor Ort lenken und leiten diejenigen, denen Sie Ihr Vertrauen geben. Sie haben das Wort am 27. November – nehmen Sie das wahr!

Wahrscheinlich erhalten Sie Ihren Wahlschein noch im September. Dort werden Sie sehen, dass Sie am 27. November im Alten Küsterhaus wählen können (Dorfstraße 12). Sie können aber auch die Briefwahl beantragen (was schon viele gemacht haben). Lassen Sie uns einfach Ihre unterschrieben Briefwahlanträge zukommen, dann erhalten Sie die Unterlagen.

Also: SIE haben es in der Hand. Geben Sie dem neuen Kirchengemeinderat Rückemwind durch Ihre Stimme am 27. November. Nur zu!

Die wichtigsten Fragen auf einen Blick


Was macht eigentlich ein Kirchengemeinderat?

Wissen Sie eigentlich, was alles zu den Aufgaben dieses Gremiums gehört? Der Kirchengemeinderat – kurz: KGR – ist das zentrale Leitungsgremium der Gemeinde. Die Mitglieder des Kirchengemeinderates, zu denen auch alle Pastorinnen und Pastoren gehören, tragen die Verantwortung für die Gemeinde. Ihre Aufgaben sind daher sehr vielfältig.

Der Kirchengemeinderat ...

... verantwortet die Gestaltung des Gottesdienstes und weiterer Gemeinde-aktivitäten

... berät in allen Fragen der kirchlichen Arbeit – Kinder- und Jugend, Senioren, Kirchenmusik, Bildung, Dorfleben, ...

... kümmert sich um diakonische Arbeitsbereiche

... vertritt die Kirchengemeinde in der Öffentlichkeit

... ist verantwortlich für die Verwaltung der Finanzen

... verwaltet die kirchlichen Gebäude und Grundstücke und entscheidet über deren Nutzung

... wirkt bei der Besetzung von Pfarr- und anderen Stellen in der Gemeinde mit und trägt die Personalverantwortung

... plant die Zukunft der Kirchengemeinde im Rahmen der Region Marsch&Geest

Weil die Aufgaben so vielfältig sind, ist es gut, wenn sich sehr unterscheidliche Menschen im Kirchengemeinderat engagieren. Sie alle bringen ihr Engagement und ihre Kompetenzen ein, damit die Aufgaben gemeinsam bewältigt werden können und die Gemeinde lebendig bleibt. Denn: Am Ende ist es einfach sinnvoll, tut gut und macht Spaß.